Philip Catherine

Jazz at Berlin Philharmonic XI: The Last Call - CD

  • Format: CD (erhältlich auch als Vinyl )
  • Kat Nr.: ACT 9929-2
  • Barcode: 614427992925
  • VÖ. Deutschland: 19.02.2021
  • Genre: Guitar Jazz, Jazz

Die beiden Gitarren-Ikonen Larry Coryell und Philipp Catherine verbindet eine lange Geschichte und eine, trotz ihrer unterschiedlichen Prägungen dies- und jenseits des Atlantiks, enge musikalische Seelenverwandtschaft. Entstanden am 27. Januar 2017 im Rahmen der Reihe "Jazz at Berlin Philharmonic" ist "The Last Call" die letzte Aufnahme des vier Wochen später, am 19.2.2017, verstorbenen Larry Coryell. Und ein Widerhall einer ganz besonderen Beziehung zweier sehr großer Gitarristen, voller kreativer Kompatibilität, Begeisterung und tiefem gegenseitigen Verständnis.

CD € 14,00 (OP: € 17,50)

inkl. MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten




Mit dem Album „The Last Call“ des Duos Larry Coryell und Philip Catherine schließt sich ein Kreis. Nach vier Jahrzehnten kehren die beiden Gitarristen im Rahmen der Reihe „Jazz at Berlin Philharmonic“ an den Ort ihres allerersten großen Triumphs zurück: 1976 traten sie dort als Teil der Band „11th House“ im Rahmen der Berliner Jazztage auf. Den Moment des Abends, an dem die beiden Gitarren-Helden im Duo auftraten, nannte der Kritiker der „Zeit“ damals „möglicherweise den Höhepunkt des gesamten Festivals“. Es war der entscheidende Schritt zu einer lange andauernden und extrem erfolgreichen Zusammenarbeit.In der Folge veröffentlichten Coryell und Catherine zwei herausragende Studioalben: "Twin House" (Atlantic, 1977), aufgenommen in London, und das passend betitelte "Splendid" (Elektra, 78), aufgenommen in Hamburg. Be...

Besetzung

Larry Coryell / guitar
Philip Catherine / guitar
Jan Lundgren / piano
Lars Danielsson / bass
Paolo Fresu / trumpet


Aufnahmedetails

In memory of Larry Coryell (1943-2017), his last concert

Recorded live in concert by Klaus Scheuermann
at the Philharmonie Berlin (KMS), January 24, 2017
Mixed and mastered by Klaus Scheuermann

Curated and produced by Siggi Loch

Cover art based and inspired by a work of Alain Biltereyst (Original: ACT Art Collection)